Fortbildungen

Sie haben die Möglichkeit die Fachstelle Jungenarbeit NRW für Vorträge, Inhouse-Fortbildungen und Workshops anzufragen!

Der Leitidee "Von der Praxis für die Praxis" folgend sind unsere Angebote

  • fachlich fundiert,
  • auf die Lebenslagen von Jungen fokussiert,
  • praxisrelevant,
  • an der Zielgruppe orientiert
  • und abwechslungsreich konzipiert.

Als zentrale Fachstruktur zur Jungenarbeit in NRW, vernetzt die Fachstelle Jungenarbeit NRW Fachkräfte in den unterschiedlichen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe, in Schule/Schulsozialarbeit und Kunst, Kultur und Medien. Was die Mitarbeitenden in der Fachstelle Jungenarbeit NRW nicht selbst fachlich kompetent aufbereiten, verdichten, präsentieren und in gelingende Praxis übersetzen können, können andere aus dem Expert*innenpool der Fachstelle Jungenarbeit NRW.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Neben der Möglichkeit von Inhouseveranstaltungen, bieten wir ein differenziertes fest ausgeschriebenes Fortbildungsangebot an, welches - ergänzend zu den berufsbegleitenden Qualifizierungen - spezifische Themen, Zugänge, Ansätze und Zielgruppen in Blick nimmt. Die Ausschreibungen finden Sie folgend.

Irgendwie Anders

"Irgendwie anders?!" – unter diesem Titel veranstaltet die Fachstelle Jungenarbeit NRW seit 2008 Fortbildungsmaßnahmen und –veranstaltungen zur geschlechtsbezogenen Pädagogik mit Jungen*. Die Veranstaltungen decken große Bereiche geschlechtsbezogener Arbeit mit Jungen* ab und bieten vielfältige Anregungen, sind deutlich handlungsorientiert und sollen gelingende Jungenarbeitspraxis unterstützen.

Sie folgen der Leitidee "Von der Praxis für die Praxis", sind alltagstauglich konzipiert und richten sich an Fachkräfte, die in Kinder- und Jugendhilfe, Schulen und anderen Arbeitsfeldern tätig sind.

Wir aktualisieren unsere Fortbildungsangebote jährlich und benötigen daher Ihre kritische Begleitung und freuen uns über Rückmeldungen, Anmerkungen und Hinweise und Ideen für fehlende Fortbildungsangebote. Zudem gibt es die Möglichkeit die aufgeführten Fortbildungen auch Inhouse durchzuführen.

 Kontaktieren Sie uns gerne!

Veranstaltungen

3. März 2021

Qualifizierung Jungenarbeit

 

8. und 9. Dezember 2020

Körperkult(ur) unter Jungen*: Ästhetik, Inszenierung, Aneignung

 

1. und 2. Dezember 2020

Großartiges fühlen: Sucht – Flucht – Junge* sein

 

26. und 27. November 2020

Jungen und Medien: Umgang mit exzessivem Medienkonsum und Möglichkeiten der Prävention

 

16. November 2020

Qualifizierung Jungenarbeit

 

12. und 13. November 2020

Yes we can: Selbstwirksamkeiten und Selbstfürsorge im Kontext von Flucht und Männlichkeiten

 

29. Oktober 2020

Jungen in Kindertageseinrichtungen: Wie können wir ihnen im Alltag gerecht werden?

 

1. und 2. Oktober 2020

Jungs sind Jungs, oder? Jungenarbeit in der Migrationsgesellschaft

 

23. und 24. September 2020

Rassismuskritische Haltung in der Jungenarbeit: Welche Konsequenzen hat dies für meine pädagogische Arbeit?

 

17. und 18. September 2020

Hör' mal, wer da hämmert: Konzepte, Tools und Methoden für die Jungenarbeit

 

28. und 29. Mai 2020

"Ich glaub, der legt einen Schalter um!" Traumapädagogik und Jungenarbeit (Aufbau-Fortbildung)

 

14. und 15. Mai 2020

Jungenarbeit trifft Sexualpädagogik

 

13. Mai 2020

Fachtag: Sucht – Flucht – Männlichkeiten. Eine Methodentasche für die Präventionsarbeit mit geflüchteten Jungen* und Anderen

 

7. und 8. Mai 2020

Hast du keine Ehre!? Intensivworkshop zur Reflexion und Erarbeitung einer eigenen Haltung

 

24. April 2020

Vernetzungstreffen: Jungenarbeit trifft Jungenarbeit

 

30. und 31. März 2020

Frauen in der Jungenarbeit - Aufbau-Seminar

 

12. und 13. März 2020

"Ich glaub, ich bin im falschen Film!": Traumapädagogik in der Jungenarbeit

 

11. und 12. März 2020

Und was machst du, wenn du rot siehst? Ansätze und Methoden zur Erarbeitung eines Gewaltpräventionsprojekts für Jungen

 

20. und 21. Februar 2020

Frauen in der Jungenarbeit - Eine Basis-Qualifikation

 

 4. und 5. Februar 2019

Jungen und Mobbing. Möglichkeiten der Prävention und Intervention

 

 11. und 12. Dezember 2019

Umgang mit schwierigen Jungs oder: Ein Junge aus meiner Einrichtung, der mich stark beschäftigt

 

Angebote