Junge*Junge – Das Magazin

Junge*Junge heißt die Magazinreihe der LAG Jungenarbeit NRW. Darin beleuchten wir regelmäßig gemeinsam mit Expert*innen verschiedene Schwerpunktthemen und Aspekte von Jungenarbeit.

Bestellbar sind die Magazine als Printversion solange der Vorrat reicht kostenfrei in kleinen Mengen per Mail an info@lagjungenarbeit.de – da wir Anfragen sammeln und händisch bearbeiten, kann es sein, dass die Zustellung von Magazinen nicht unverzüglich erfolgt, wir bitten um Verständnis.

Junge*Junge 03/2020

Fokus: Jungen* und digitale Medien

In dieser Ausgabe von Junge*Junge beleuchten wir in verschiedenen Textformen und mit interessanten Gastbeiträgen von Expert*innen auf 31 Seiten die mediatisierte Lebenswirklichkeit von Jungen* und ordnen das Thema als Teil des pädagogischen Auftrags auch in der Jungenarbeit ein. Das Themen-Extra von Nicola Döring ab Seite 24 zu "Sex, Jungs und Pornos" ergänzt diese Ausgabe um einen wichtigen Aspekt.

Junge*Junge 02/2020

Fokus: Jungen* und ihre Körper

In dieser Ausgabe von Junge*Junge, der Magazinreihe der LAG Jungenarbeit NRW, geht es auf 32 Seiten zum Beispiel um den Körper als Ressource und Aufgabe in der Jungenarbeit, um Instagram & Co. als Steilvorlage zum Bearbeiten von Körperthemen und um praktische Übungen und Methoden zur Körperarbeit.

Junge*Junge 01/2020

Fokus: Fluchtspezifische Sexualpädagogik

In der Erstausgabe von Junge*Junge widmen wir uns einem Thema, das grundlegend für pädagogische Arbeit mit Jungen* ist: Sexualität. Auf 48 Seiten geht es um "Sexualpädagogik und Flucht", "Intersektionalität", "Methoden", "Konzept und Angebot" und "Praxis".
Ergänzend dazu gibt es "online only" zwei weitere Texte: "Empfehlungen aus der Mädchenarbeit" und "LSBTIQ und Flucht" (siehe "download").

Veröffentlichungen