Frauen in der Jungenarbeit - Aufbauseminar

Teil 2: Aufbauseminar

Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbau­seminar ist die Teilnahme einer Basisqualifikation zur Jungen­arbeit. Aufbauend auf den Grundlagen der Basis­qualifikation findet im Aufbauseminar eine Vertiefung der jungen*pädagogischen Themen statt. Hier werden grundlegende Herangehensweisen von Frauen in der Arbeit mit Jungen* und Jungen*gruppen eingeübt, inhaltliche Themenschwerpunkte erprobt, Beispiele und Fallanalysen aus der Praxis der LAG Jungenarbeit NRW sowie der Teilnehmerinnen miteinander be­arbeitet. Der Referent wird mit den angemeldeten Teilnehmenden zuvor in Kontakt treten, um genaue Bedarfe und Ziele des Seminars bestimmen zu können.

In der Ausschreibung zu Teil 1 (Basisqualifikation) gibt's alle Informationen zu den Seminarinhalten.


Die Teilnehmerinnen der letztjährigen Basisqualifikation oder anderer Grundquali­fikationen zum Thema können sich gerne zu diesem ­Aufbaumodul anmelden.

 

zielgruppe

Die Fortbildung ist für weibliche Fach- und Lehrkräfte ausgeschrieben.

Termin

30. und 31. März 2020

Ort

Fritz-Henßler-Haus
Geschwister-Scholl-Str. 33-37
44135 Dortmund

Teilnahmebeitrag

150,00 Euro

Darin enthalten sind Kalt- und Warmgetränke und ein Mittagsimbiss. Die Gebühren werden am Veranstaltungstag bar und gegen Quittung entgegengenommen. Sollte Ihnen oder ihrem Arbeitgeber die Barzahlung des Teilnahmebeitrags nicht möglich sein, bitte wir um eine kurze Nachricht mit der Nennung einer Rechnungsadresse, an die wir vorab eine Rechnung über den Teilnahmebeitrag senden können.

referent*innen

Institut für Gender-Perspektiven, Minden / HeRoes, Duisburg