(sich) selbst behaupten

Selbstbehauptungstraining für Jungen

Jungen fordern heraus, provozieren und überschreiten Grenzen. Sie stehen dabei und wissen nicht, wie sie anderen beistehen können. Und sie befürchten, selbst Zielscheibe zu sein. Sie fühlen sich bedroht und hil os. Um sich zu schützen, wählen sie verschiedene Wege. Die einen ziehen sich zurück, werden übervorsichtig - und fühlen sich dann oft als Versager. Andere treten die Flucht nach vorn an: Sie verdrängen ihre Ängste – und gehen in den Angriff über, mit Worten oder Fäusten. Sie nden keinen geeigneten Weg, sich angemessen zu behaupten. Sie brauchen Unterstützung darin, weder zu provozieren noch zu passiv zu sein. Und sie müssen ermutigt werden, sich selbst in ihrer Persönlichkeit anzunehmen und die eigenen Fähigkeiten unabhängig zu entwickeln.

In einem Selbstbehauptungstraining geht es darum, Jungen dabei zu unterstützen, eigene Bedürfnisse selbst- bewusst zu spüren und sich dafür angemessen einzusetzen. "Sich selbst bewusst sein" ist die Voraussetzung, sich dann auch gut selbst behaupten zu können. Eine Auseinandersetzung mit eigenen Gefühlen, wie z.B. Selbstachtung, sich stark und schwach fühlen, sich verletzlich fühlen, Angst vor Gesichtsverlust zu haben oder Scham zu zeigen, ist dafür notwendig und wird in einem solchen Training gefördert.

In dem Seminar werden exemplarisch Übungen vorgestellt, die der Referent in den Selbstbehauptungstrainings einsetzt. Die Teilnehmer nehmen dabei aktiv die Rolle der Jungen ein und erleben so die Wirkung der Übungen. Die Übungen sowie der Gesamtaufbau eines Selbstbehauptungstrainings werden vorgestellt und auf verschiedenen Ebenen (Durchführung, eigener Zugang, prozessorientiert etc.) reflektiert, ebenso die eigene Rolle als männlicher Trainer (Jungenarbeiter).

zielgruppe

Die Fortbildung ist für männliche Fach- und Lehrkräfte ausgeschrieben.

Termin

15. und 16. November 2017

Ort

Fritz-Henßler-Haus
Geschwister-Scholl-Str. 33-37
44135 Dortmund

Teilnahmebeitrag

140,00 Euro

Darin enthalten sind Kalt- und Warmgetränke und ein Mittagsimbiss. Die Gebühren werden am Veranstaltungstag bar und gegen Quittung entgegengenommen. Sollte Ihnen oder ihrem Arbeitgeber die Barzahlung des Teilnahmebeitrags nicht möglich sein, bitte wir um eine kurze Nachricht mit der Nennung einer Rechnungsadresse, an die wir vorab eine Rechnung über den Teilnahmebeitrag senden können.

Referent

Detmold