jungentrophy

Bei der Jungentrophy handelt es sich um ein Sozialtraining für Jungen, welches an verschiedenen Standorten regelmäßig erfolgreich umgesetzt wird. Ursprünglich entwickelt wurde das Konzept vom Arbeitskreis Jungenarbeit im Kreis Recklinghausen.

Die Jungentrophy knüpft methodisch an ein Bedürfnis zum Wettstreit an und erweitert dieses vermeintlich klassisch männliche Thema um den Aspekt des Sozialen: Gefordert werden insbesondere soziale Kompetenzen – Absprachen in Gruppe, Rücksichtnahme auf jeden Einzelnen, Vertrauen und Unterstützung. Hierbei nutzt sie erlebnispädagogische Übungen, Kooperations- und Interaktionsaufgaben und ermöglicht, dass Jungen sich ohne nachteilige Konsequenzen ausprobieren und eigene Grenzen kennen lernen können.

Die Jungentrophy läuft über mehrere Wochen in den beteiligten Einrichtungen. Vorweg geschaltet ist eine Fortbildung für alle Interessierten, die mit einer Jungengruppe an einer Trophy teilnehmen wollen. Anschließend trainieren die Gruppen über mehrere Wochen in den Einrichtungen. Höhepunkt und Abschluss ist das Finale mit einer großen Aktion an der mehrere Jungengruppen mitmachen.

Bei Interesse an der Umsetzung der Jungentrophy bei Ihnen vor Ort, berät die Fachstelle Jungenarbeit NRW gerne.

Ebenso bietet die Fachstelle Jungenarbeit NRW eine Fortbildung in Vorbereitung auf die Jungentrophy zu möglichen Methoden, Materialien und zur geschlechtsbezogenen Arbeit mit Jungen im Bereich Soft Skills an.

Projekte