Logo LAG Jungenarbeit

Herzlich willkommen

auf der Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in Nordrhein Westfalen e.V..

Die LAG Jungenarbeit NRW versteht sich als ein Vernetzungszusammenhang von Trägern, Institutionen, Arbeitskreisen und Fachkräften im Feld geschlechtsbezogener Arbeit mit Jungen in NRW und will diese systematisch fördern und qualifizieren sowie die erforderliche Lobbyarbeit für deren Anerkennung als Qualitätsentwicklungsinstrument und notwendigen Bestandteil einer differenzierten Angebotsstruktur pädagogischer Dienstleistungen leisten.

Sie ist Träger der Fachstelle Jungenarbeit NRW, die vielfältige und differenzierte Informations-, Beratungs- und Qualifizierungsangebote sowie Material, Praxishilfen und Projekte zur Jungenarbeit bietet und Vernetzung unterstützt.

strich

Aktuelle Meldungen

Aufzaehlung Safe The Date:
Fachtagung Rassismus und Männlichkeiten
Freitag, 9. September 2016, Köln
Weitere Infos entnehmen sie bitte dem detaillierten Programm: Download pdf Logo (www.boell.de).

Aufzaehlung Bewerbungsfrist verlängert!
Die Landarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in Nordrhein-Westfalen e.V. sucht zum 1.Oktober 2016 (ggf. auch später) zwei Fachkräfte/Jugendbildungsreferenten* für die Durchführung des Projektes
Jungen* und junge Männer* mit Flucht- und Migrationserfahrungen - eine Beratungs-, Qualifizierungs- und Praxisentwicklungsoffensive der LAG Jungenarbeit NRW.
[Zur Stellenausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Die Akademie Waldschlösschen in der Nähe von Göttingen sucht zum 1.10.2016 für das Modellprojekt Akzeptanz für Vielfalt – gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit eine*n pädagogische*n Mitarbeiter*in
in Vollzeit.
[Mehr lesen ...]

Aufzaehlung Der VNB sucht zum 1. Oktober 2016 eine Projektmitarbeiterin und einen Projektmitarbeiter zur Entwicklung und Durchführung des Projekts Geschlechtergleichstellung in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels. Die Stellen sind befristet zunächst bis zum 31.12.2018. Eine mehrjährige Verlängerung ist beabsichtigt. Die Arbeitszeit beträgt jeweils 100% der regulären Wochenarbeitszeit, die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L. Arbeitsort ist Hannover.
[Zur Stellenausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Schwule Netzwerk NRW zur Verstärkung der landesweit tätigen Fachstelle für lesbische, schwule, bi und trans* (LSBT*) Jugendliche eine_n Sozialarbeiter_in, Sozialpädagog_in, Soziolog_in oder vergleichbar für den Aufbau einer zielgruppenspezifischen Versorgungsstruktur für junge geflüchtete Menschen mit lesbischer, schwuler, bi und trans* Identität.
[Zur Stellenausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Der Gesundheitsbereich der Lesbenberatung Berlin sucht eine_ Psycholog_in für die Beratung von geflüchteten Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen (LSBTIQ) mit traumatisierenden Erfahrungen
[Zur Stellenausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Die neue Infomail 3|2016 ist erschienen und kann hier angesehen werden.

Aufzaehlung Das BUNDESFORUM MÄNNER – Interessenverband für Jungen, Männer und Väter e.V. betreibt das Projekt Flucht, Migration, Integration – geschlechterreflektierte Arbeit mit männlichen Flüchtlingen. Im Rahmen dieses Projekts sind 3 Stellen zu besetzen:
[Zu den Stellenausschreibungen]

Aufzaehlung Die neue Infomail 1|2016 ist erschienen und kann hier angesehen werden.

Aufzaehlung Am 17. März 2016 veranstaltet die LAG/Fachstelle Jungenarbeit NRW ein Fachforum zur NiMen-Studie Das Wohlbefinden junger migrantischer Männer. Geplant ist ein Impulsvortrag zur Studie mit anschließender Diskussion hinsichtlich der Bedeutung der Studie für die pädagogische Praxis in der Jungenarbeit.
Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, bitte wir um Anmeldung: info@lagjungenarbeit.de.

Aufzaehlung Die AWO Beratungsstellen für Schwangerschaft und Sexualität im Kreis Wesel sind aktuell durch den Sparkurs der Kreistagsmehrheit von der Schliessung bedroht und bitten um Unterstützung. Neben den vielen verschiedenen wichtigen Beratungs- und Unterstützungsleistungen für Frauen*/Mädchen* steht hier auch die Streichung einer langjährig strukturell verankerten und konzeptionell weiterentwickelten Jungenarbeit im Raum. Wir würden uns freuen, wenn Viele die Unterschriftensammlung auf OpenPetition unterstützen würden:

Aufzaehlung Arbeitshilfe
Querschnittsaufgabe Jungenarbeit in Qualitätsentwicklungsprozessen der Kinder- und Jugendförderung nach §§11-14 SGB VIII
Die LAG Jungenarbeit NRW hat gemeinsam mit den beiden Landesjugendämtern Rheinland und Westfalen-Lippe die Arbeitshilfe "Querschnittsaufgabe Jungenarbeit in Qualitätsentwicklungsprozessen der Kinder- und Jugendförderung" herausgegeben. Die Arbeitshilfe richtet sich an die Verantwortlichen in den Jugendamtsverwaltungen, den Jugendhilfeausschüssen sowie bei freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe und will diese bei der Qualitätsentwicklung im Bereich der geschlechtsbezogenen Jungenarbeit in der Kinder- und Jugendförderung nach §§ 11–14 SGB VIII unterstützen.
[... mehr lesen]

Aufzaehlung Der SVLS e.V. hat eine Stelle in der Jugendarbeit mit transgeschlechtlichen Personen zu besetzen.
[Zur Stellenausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Für die offene Jugendarbeit in Schalksmühle (Sauerland) wird ein Sozialarbeiter gesucht.
[... mehr lesen]

Aufzaehlung Die neue Infomail 6|2015 ist erschienen und kann hier angesehen werden.

Aufzaehlung Neue Broschüre: „Irgendwie anders?! Fachveranstaltungen zur geschlechterbezogenen Arbeit mit Jungen 2016“ erschienen.
„Irgendwie anders?!“ – unter diesem Titel präsentiert die LAG Fachstelle Jungenarbeit Nordrhein-Westfalen bereits im neunten Jahr ihren Veranstaltungskalender mit Fortbildungen zur geschlechtsbezogenen Arbeit mit Jungen für Fach- und Lehrkräfte in den verschiedenen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe sowie im Bereich Schule.
[ Irgendwie anders?! 2016 pdf Logo]

Aufzaehlung Das Kooperationsprojekt der Bundesarbeitsgemeinschaften Jungenarbeit und Mädchenpolitik www.meintestgelaende.de geht weiter. Und dies für mindestens zwei Jahre! Gesucht werden zwei Mitarbeitende für die Arbeit in der Online-Redaktion, die jeweils mit einer halben Stelle ausgestattet werden.
[Zur Stellenausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Die berufsbegleitende Qualifizierung
„Handwerkszeug“ und Haltung sind gefragt. Fachmännern den Weg ,Von der Arbeit mit Jungen ... zur Jungenarbeit‘ öffnen
in Kooperation mit dem LVR-Landesjugendamt Rheinland startet am 16. März 2016
Ausschreibung pdf Logo

Aufzaehlung Die neue Infomail 5|2015 ist erschienen und kann hier angesehen werden.

Aufzaehlung Der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen sucht einen engagierten Mann als Pädagogen und Trainer in Vollzeit.
... mehr lesen

Aufzaehlung Die neue Infomail 4|2015 ist erschienen und kann hier angesehen werden.

Aufzaehlung Netzwerktreffen zur Jungentrophy
Bei der Jungentrophy handelt es sich um ein erlebnispädagogisch orientiertes Sozialtraining für Jungen, das, in teilweise abgewandelter Version, an verschiedenen Standorten in Nordrhein Westfalen regelmäßig erfolgreich umgesetzt wird.
Hierzu veranstaltet die LAG / Fachstelle Jungenarbeit NRW Ende Oktober ein Netzwerktreffen in Dortmund. Inhaltlich wird es beispielsweise um den Austausch von Methoden, um verschiedene Umsetzungsformen, Stolpersteine und Gelingensfaktoren sowie die konzeptionelle Weiterentwicklung der Jungentrophy gehen.
Zielgruppe dieser Veranstaltung sind im Projekt bereits aktive Jungenarbeiter, die Interesse an einem Austausch mit anderen Jungentrohy-Standorten haben. Darüber hinaus sind auch interessierte Fach- und Lehrkräfte herzlich eingeladen, die Interesse haben das Projekt kennenzulernen und es ggf. selber in ihrer Einrichtung umzusetzen.
27. Oktober 2015 - 10 bis 16 Uhr - Dortmund
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen und Rückfragen werden gerne unter info@lagjungenarbeit.de entgegengenommen.

Aufzaehlung Die neue Infomail 3|2015 ist erschienen und kann hier angesehen werden.

Aufzaehlung Fachforum und Werkstattgespräch Digitale Welten, reale Räume ... und Jungen*?!
am 27.08.2015 in Hagen-Berchum für bis zu 30 Teilnehmende
Jungen* nutzen soziale Netzwerke, Messenger, Blogs und Video-/Medienplattformen ganz selbstverständlich um sich auszutauschen, sich auszuprobieren, sich darzustellen und ihre Themen und Vorstellungen öffentlich zu benennen. Diese Ausdrucksformen und -instrumente ermöglichen Selbstwirksamkeits- und Partizipationserfahrungen und sind (geschlechter)pädagogisch und –politisch relevant.
... weiter

Aufzaehlung liebes(s)pass
Der liebes(s)pass ist eine sexualpädagogische Wissensstation mit Praxisanteilen für die geschlechtsbezogene Arbeit mit Jungen im Alter von etwa 14-21 Jahren und eignet sich zum Einstieg ins Thema Liebe und Sexualität bzw. dieses thematisch zu vertiefen.
weitere Infos pdf Logo
online bestellen

Aufzaehlung ja oder nein
... ist eine Spielstation, bei der sich Jungen untereinander bei wichtigen Fragen des Lebens einschätzen können. Nur wer die Gruppenmeinung insgesamt richtig errät, kann seine Spielfigur ein Feld nach vorne ziehen und so das Ziel erreichen.
weitere Infos pdf Logo
online bestellen

Aufzaehlung Puls Düsseldorf sucht einen Mann für die offene Jugend- und Kulturarbeit (30 Stunden)...
... mehr lesen

Aufzaehlung Kooperation von Mädchen- und Jungenarbeit
Ab sofort stehen die Dokumentationen zu den gemeinsamen Fachtagungen der LAG Mädchenarbeit in NRW und der LAG Jungenarbeit NRW zum Download im PDF-Format zur Verfügung:
Selbstbewusst und eigensinnig im Kontakt. Mädchen- und Jungenarbeit im Dialog pdf Logo
MÜSSEN, KÖNNEN, DÜRFEN – gelingende Kooperation von Mädchen- und Jungenarbeit pdf Logo
Beide Broschüren können weiterhin in gedruckter Form über unser Bestellformular bestellt werden.

Aufzaehlung Der Sachbericht zur Fachstelle Jungenarbeit 2014 kann abgerufen pdf Logo werden.

Aufzaehlung ProFamilia Köln sucht eine*n Sozialpädagog*n für den Bereich Youthwork, vorrangig für die Arbeit mit Jungen (19,92 Wochenstunden)
[Ausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Sunrise Jugendbildungs- und Beratungseinrichtung für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* hat zwei kleine Beratungshonorarstellen ausgeschrieben.
zur Stellenausschreibung

Aufzaehlung Die neue Infomail 2|2015 ist erschienen und kann hier angesehen werden.

Aufzaehlung Im November 2014 hat die Fraktion der FDP im nordrhein-westfälischen Landtag einen Antrag mit dem Titel „Ganzheitliche und moderne Gleichstellungspolitik – Gleichstellung von Frauen und Männern auf allen Ebenen vorantreiben“ (Drucksache 16/7402 pdf Logo des NRW Landtags) gestellt.
Am 22. April 2015 fand hierzu eine Anhörung im Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation statt. Die LAG Jungenarbeit NRW war eingeladen als Sachverständige eine Stellungnahme zu verfassen und an der Anhörung teilzunehmen.
Die Stellungnahme der LAG Jungenarbeit NRW steht zum Download pdf Logo bereit.
Weitere Stellungnahmen gibt es auf dem Server des Landtags.

Aufzaehlung Fachforum und Werkstattgespräch Partizipation neu denken und praktizieren – mit einem Blick auf Jungen* am 06.05.2015 in Minden.
In Kooperation des Jugendamtes der Stadt Minden; Bereich Jugendarbeit / Jugendschutz und der Landesarbeitsgemeinschaft/Fachstelle Jungenarbeit NRW findet am 06.05.2015 ein Fachforum/Werkstattgespräch zur Partizipation mit Blick auf Jungen statt, welches für "nur" 20 Teilnehmende ausgeschrieben ist. Die Veranstaltung ist kostenlos. Für Verpflegung ist gesorgt. An- und Abmeldeschluss ist der 27.04.2015.
Infoflyer mit Anmeldung pdf Logo
mehr lesen ...

Aufzaehlung Konferenz Praxis der Jungenarbeit 14: Männlichkeit – Herausforderung und Faszination für Jungen & Jungenarbeiter am 20. Mai 2015 im LVR in Köln.
Im Mittelpunkt der Konferenz – eine Kooperationsveranstaltung mit der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW und dem Paritätischen Jungendwerk NRW – steht das Thema Männlichkeit. Es geht um die Frage, wie Jungen die Aufgabe bewältigen können, eine Identität als kleiner Mann zu entwickeln, die nicht nur für sie selbst stimmig ist, sondern auch den Erwartungshaltungen und Wahrnehmungsmustern in ihrer Lebenswelt gerecht wird: der Familie, der Peergroup, in Schule, Jugendeinrichtung, im öffentlichen Raum usw. Denn zu viel Subkultur, Aggression oder gar Gewalt in der männlichen Inszenierung kann verunsichern oder gar abschrecken.
Infoflyer pdf Logo
Mehr lesen ...

Aufzaehlung Das AWO Beratungszentrum Lore-Agnes-Haus in Essen sucht Sozialpädagogin/-pädagogen Sozialarbeiterin/-arbeiter.
zur Stellenausschreibung

Aufzaehlung Zartbitter Münster e.V. sucht einen Mann für die
Präventions- und Beratungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen.
zur Stellenausschreibung

Aufzaehlung Die berufsbegleitende Qualifizierung
”Handwerkszeug“ und Haltung sind gefragt. Fachmännern den Weg ’Von der Arbeit mit Jungen ... zur Jungenarbeit‘ öffnen
in Kooperation mit dem LVR-Landesjugendamt Rheinland startet am 11. März 2015
Ausschreibung pdf Logo.

Aufzaehlung Neue Broschüre: Irgendwie anders?! Fachveranstaltungen zur geschlechterbezogenen Arbeit mit Jungen 2015 erschienen.
„Irgendwie anders?!“ – unter diesem Titel präsentiert die LAG Fachstelle Jungenarbeit Nordrhein-Westfalen bereits im achten Jahr ihren Veranstaltungskalender mit Fortbildungen zur geschlechtsbezogenen Arbeit mit Jungen für Fach- und Lehrkräfte in den verschiedenen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe sowie im Bereich Schule.
Weiter ...

Aufzaehlung Die Schwule Initiative Siegen e.V. bietet ab sofort in einem gechlechterparitätisch besetzten Team eine befristete Teilzeitstelle im Bereich der offenen lesbischen / schwulen / trans* / inter* - Jugendarbeit an.
[Ausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Die pro familia Beratungsstelle Paderborn sucht ab Februar 2015 eineN Diplom-SozialpädagogIn / Diplom-SozialarbeiterIn für den Tätigkeitsschwerpunkt Sexualpädagogik. Es handelt sich um eine befristete Teilzeitstelle.
[Ausschreibung DOC]

Aufzaehlung Aktuelle Mitgliederliste
Die LAG Jungenarbeit NRW wächst kontinuierlich. Neue Mitglieder in diesem Jahr sind u.a. der Sozialverein für Lesben und Schwule e.V. (Träger der Fachberatungsstelle gerne anders NRW www.gerne-anders.de), Peter Conrads selbstständiger Jungenarbeiter im Kontext von Erziehungsbeistandschaften und Jungengruppen in Monschau.
... Weiter

Aufzaehlung Fachtag: Starter Kit - Zukunft für Einsteiger und Einsteigerinnen
Am 3. November veranstaltet die LAG Jungenarbeit NRW in Kooperation mit der LAG Mädchenarbeit NRW und der LAG Schulsozialarbeit NRW in Dortmund einen gemeinsamen Fachtag zum Einsatz der Material- und Methodensets Starter Kit – Zukunft für Einsteiger*innen in der Schulsozialarbeit.
Weiter ...

Aufzaehlung Fachforum und Werkstattgespräch: Partizipation neu denken und umsetzen. Im Fokus: Jungen_* am 01.10.2014 in Dortmund.
Partizipation wurde bislang in der Jungen- wie allgemein in der Jugendarbeit als Querschnittsaufgabe in der Praxis oder als Aufgabe der Demokratiebildung konzeptionell und praxisbezogen verankert. Dabei galt es das eigene Mandat als parteilicher Jungenarbeiter* mit den Interessen von Jungen zu verknüpfen ... Partizipation schien dann wie selbstverständlich zu funktionieren.
Weiter ...

Aufzaehlung Die FUMA Fachstelle Gender NRW veranstaltet am 26. Juni 2014 eine Fachtagung mit dem Titel Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media in Düsseldorf.
Einladung und Programm pdf Logo

Aufzaehlung Fachtagung Kooperationen von Mädchen- und Jungenarbeit – kommunal, regional, landesweit. Reflexion, Erfahrungen, Ausblicke
Am 22.05.2014 findet in Duisburg eine Tagung zur Kooperation von Mädchen- und Jungenarbeit, die von der LAG Mädchen- und LAG Jungenarbeit in Kooperation mit Mabilda e.V. und Jungs e.V. Duisburg durchgeführt wird. Weiter ...

Aufzaehlung Am 02.04.2014 ist im Fritz Henßler Haus in Dortmund der Fachtag junge liebe - mehr als sechs mal sex erfolgreich durchgeführt worden, mit dem das zweite Material- und Methodenset der LAG Jungenarbeit NRW e.V./Fachstelle Jungenarbeit NRW öffentlich präsentiert wurde. Weiter ...

Aufzaehlung Fachtag und Erstpräsentation "junge liebe - mehr als sechs mal sex" am 02.04.2014 in Dortmund
Die LAG Jungenarbeit NRW hat in 2012/2013 ein Methoden- und Materialset "junge liebe – sechs mal sex und mehr" entwickelt, erprobt und produziert, welches am 02.04.2014 erstmalig öffentlich präsentiert wird. Weiter ...

Aufzaehlung Seit Frühjahr 2013 ist die Aids-Hilfe Bonn e.V. Träger der Anlauf- und Beratungsstelle/Jugendtreff GAP in Bonn für lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Jugendliche. Für die schwule Jungenarbeit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter auf 400€ Basis. Eine perspektivische Aufstockung der Stelle auf einen Umfang von 50% (Teilzeit) wird angestrebt.
[Ausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Der neue Veranstaltungskalender
"Irgendwie anders ?! - Fachveranstaltungen zur geschlechtsbezogenen Arbeit mit Jungen 2014"
ist erschienen und kann als pdf-Datei pdf Logo heruntergeladen werden. Bei Interesse kann der Veranstaltungskalender in gedruckter Form über die Fachstelle Jungenarbeit NRW kostenlos bestellt werden.

Aufzaehlung Die evangelische Jugendbildungsstätte in Hagen-Berchum (Kurt-Gerstein-Haus) sucht jemanden für die inhaltliche und wirtschaftliche Leitung (Geschäftsführung) für Bildungsstätte und Verein eSw e.V.
[Ausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung gerne anders NRW - Neue Fachberatungsstelle für sexuelle Vielfalt in der Jugendarbeit
Geld aus dem Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW macht's möglich die Fachberatungsstelle gerne anders NRW zu installieren. Träger ist anyway und together / SVLS e.V..
Sexuelle Orientierung und den Abbau von Homophobie zum Thema der Jugendarbeit zu machen, ist Aufgabe der neuen Fachberatungsstelle.
Mit gerne anders NRW werden wir uns in den nächsten Jahren dafür einsetzen, dass sexuelle Orientierung und der Abbau von sexuellen Vorurteilen relevantes Querschnittsthema in der Praxis der Jugendarbeit wird. Hierzu werden wir öffentliche und freie Träger, Einrichtungen und Fachkräfte sensibilisieren und weiterbilden, bei der Integration des Themas und bei der Unterstützung von jungen Lesben, Schwulen und Bisexuellen beraten und begleiten sowie Praxishilfen für die Jugendarbeit aufbereiten, zusammenstellen und neu entwickeln. Zugleich möchten wir einen Beitrag zur Vernetzung von allgemeiner und lesbisch- schwuler Jugendarbeit leisten und die Kooperation fördern.
www.gerne-anders.de

Aufzaehlung Das Landesjugendamt (Münster) sucht eine/einen Fachberaterin/ Fachberater für die Jugendförderung/Kinder- und Jugendbeteiligung. Die Stelle umfasst 35 Stunden/Woche und ist zunächst befristet bis zum 30.06.2016.
Zur Ausschreibung auf den Internetseiten des LWL.

Aufzaehlung Seit dem Spätsommer betreiben die BAGs Mädchenpolitik und Jungenarbeit gemeinsam eine Jugendwebsite: www.meintestgelaende.de. Sie soll Jugendlichen aller Geschlechter eine Plattform bieten, sich zu ihren Lebensthemen zu äußern, insbesondere zur eigenen Geschlechtlichkeit und zu Geschlechterverhältnissen. meinTestgelaende ist aus dem Jungenbeirat entstanden, der zwei Jahre lang die Lebenslagen von Jungen diskutiert hat. Die Website soll nun aber für Jugendliche aller Geschlechter offen sein und möglichst auch Kommunikation unter den Jugendlichen herstellen.
Um Mädchen* und Jungen* möglichst breiter Schichten erreichen zu können, sind Print-, Audio- und Videobeiträge möglich.
Willkommen sind Einzelbeiträge, wir fördern und unterstützen (durch Beratung, Schulung und Geld) aber auch jährlich ca. 10 Redaktionsgruppen, die länger am Thema arbeiten wollen und ermöglichen diesen Gruppen bilaterale Treffen sowie die Teilnahme an einem fünftägigen Jugendgipfel (Gelaendetest) im Sommer.
[Flyer pdf Logo]

Aufzaehlung "meinTestgelaende" ist ein Onlineportal, auf dem Jugendliche aller Geschlechter sich darstellen und austauschen können über Jugend- und Geschlechterthemen: www.meintestgelaende.de. Die Evaluation hat das Ziel Qualitäten, Quantitäten und Qualitätskriterien für eine gleichstellungsorientierte Jungen_- und Mädchen_partizipation festzustellen. Für das Projekt wird einE Evaluator_in gesucht.
[Ausschreibung pdf Logo]

Aufzaehlung Am 16.12.2013 startet der praxisbegleitende Qualifizierungskurs
Jungs erreichen - Handwerkszeug und Haltung sind gefragt
im Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Die geschlechtsbezogene Arbeit mit Jungen (und Mädchen) ist als Querschnittsaufgabe gesetzlich im SGB VIII und im Kinder- und Jugendförderungsgesetz NRW festgeschrieben. Viele Fachkräfte arbeiten zwar tagtäglich mit Jungen: Doch ist die Arbeit mit Jungen nicht schon Jungenarbeit! Das erkennen verstärkt Fachkräfte und Träger und fragen deshalb nach entsprechenden Qualifizierungsangeboten.
Mit dem Praxis begleitenden Qualifizierungskurs "Jungs erreichen - Handwerkszeug und Haltung sind gefragt" – ein Angebot von LWL-Jugenhof Vlotho und der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in NRW e.V. – wird dieser Bedarf aufgegriffen und wird der Weg zur geschlechtsbezogenen Jungenarbeit eröffnet. Die Fortbildung besteht aus einem Qualifizierungsmodul (zwei dreitägige Seminare zu den Grundlagen der geschlechtsbezogenen Arbeit mit Jungen), einem mehrmonatigen Praxismodul sowie einem zweitägigen abschließenden Reflexionsmodul. Zielgruppe sind männliche Fachkräfte aus der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit, den Hilfen zur Erziehung, den Tageseinrichtungen für Kinder, aber auch aus dem Bereich Schule, die im Alltag mit Jungen arbeiten. ... Ausschreibung pdf Logo

Aufzaehlung "ensemble" (Neuss) sucht eine Fachkraft (m/w) mit pädagogischer Fach/Hochschulqualifikation für ca. 30 Wochenstunden auf der Ebene: pädagogische Koordination [Ausschreibung .DOCX].

Aufzaehlung Praxis der Jungenarbeit 13
Am 28. November 2013 findet die 13. Praxiskonferenz mit dem Thema „Partizipation zwischen pädagogischer Rhetorik und Haltung“ in Köln statt, die in Kooperation des Landschaftsverbandes Rheinland - Landesjugendamt, dem Paritätischen Jugendwerk NRW und der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in NRW veranstaltet wird.
Eingeladen sind männliche Fachkräfte aus den verschiedenen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe sowie aus dem Bereich Schule. Weiter ...

Aufzaehlung together - Lesbisch / Schwule Jugendprojekte haben neuen Namen
Vor über 10 Jahren entstanden aus lesbischen und schwulen Jugendgruppen in Essen und Mülheim an der Ruhr die Jugendtreffs Café Vielfalt und enterpride. Einige Jahre später gehört auch The Point in Gelsenkirchen zur Gemeinschaft. Über 10 Jahre organisieren die Treffs nun gemeinsam Freizeit-, Kontakt- und Beratungsangebote für junge Lesben, Schwule und Bisexuelle im Ruhrgebiet. Das wichtigste dabei: Die jungen Menschen brauchen ihre sexuelle Orientierung hier nicht verstecken. Im Gegenteil; sie erleben im Kontakt mit anderen jungen Lesben und Schwulen, wie „normal“ es sein kann, lesbisch/schwul zu sein. Weiter ...

Aufzaehlung Die Hochschule Darmstadt sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt und zunächst befristet bis zum 31.12.2013 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (ca.70%) für das Forschungsprojekt "Sichtweisen Sozialer Arbeit auf marginalisierte männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund" [Ausschreibung pdf Logo].

Aufzaehlung Am 03.07.2013 startet der praxisbegleitende Qualifizierungskurs
"Jungs erreichen - Handwerkszeug und Haltung sind gefragt"
Die geschlechtsbezogene Arbeit mit Jungen (und Mädchen) ist als Querschnittsaufgabe gesetzlich im SGB VIII und im Kinder- und Jugendförderungsgesetz NRW festgeschrieben. Viele Fachkräfte arbeiten zwar tagtäglich mit Jungen: Doch ist die Arbeit mit Jungen nicht schon Jungenarbeit! Das erkennen verstärkt Fachkräfte und Träger und fragen deshalb nach entsprechenden Qualifizierungsangeboten.
Mit dem Praxis begleitenden Qualifizierungskurs "Jungs erreichen - Handwerkszeug und Haltung sind gefragt" – ein Angebot von LVR-Landesjugendamt Rheinland und der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in NRW e.V. – wird dieser Bedarf aufgegriffen und wird der Weg zur geschlechtsbezogenen Jungenarbeit eröffnet. Die Fortbildung besteht aus einem Qualifizierungsmodul (zwei dreitägige Seminare zu den Grundlagen der geschlechtsbezogenen Arbeit mit Jungen), einem mehrmonatigen Praxismodul sowie einem zweitägigen abschließenden Reflexionsmodul.
Zielgruppe sind männliche Fachkräfte aus der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit, den Hilfen zur Erziehung, den Tageseinrichtungen für Kinder, aber auch aus dem Bereich Schule, die im Alltag mit Jungen arbeiten [Flyer als pdf Logo-Datei].

Aufzaehlung Die Sachberichte zur Tätigkeit der Fachstelle Jungenarbeit NRW in 2012 können digital abgerufen werden. [Weiter ...]



strich

Logo des Landesministeriums Platzhalter Sitemap | Impressum